> Zurück

Freundschaftsspiel

HANSI Franz 03.06.2017


Bernhard Straihammer und Günther Leister waren die erfolgreichsten Matzner bei unserem ersten Freundschaftsspiel. Nachfolgend ein genauer Bericht:

Um in der Fußballersprache zu sprechen: Es war kein Sommerkickerl, sondern ein Megaevent. 6 leistungsstarke Spieler von mehreren Vereinen traten am Freitag gegen Matzen an: Bernhard Haferl, Pauli Lima, Markus Donner, Pepi Guca, Roland Fellner und Hannes Staringer. Die Gastgeber traten mit 2 fixen Teams (Heinz Schnirch, Sascha Kosychev, Franz Hansi, Gerhard Mader, Günther Leister und Hannes Schöfnagl) an. In Anbetracht der starken Gegner wurde für Verstärkung in Person von Bernhard Straihammer gesorgt.

Der TTC Marchfeld ging sogleich ganz klar in Führung. Erster Zwischenstand: 11:2. Langsam, aber sicher kämpften wir uns an den Gegner heran, was sich schließlich im Endstand von 24:18 für die Gäste widerspiegelt.

Beeindruckend war die tolle Atmosphäre, das faire und freundschaftliche Aufeinandertreffen aller Spieler. Als Zuschauer konnten wir Ehrenpräsident Johann Broser, seine Frau Gerti, Tochter Michaela Ganselmayer und deren Gatten begrüßen. Großes Interesse zeigte auch Marianne Lang, die sich wieder  dem Tischtennisgeschehen annähert. Dank gebührt auch Renate Lang, die uns mit ihren Köstlichkeiten versorgte.

Erfolgreichste Spieler der Gäste waren Markus Donner und Roland Fellner mit jeweils 6 Siegen sowie Bernhard Haferl. Für Matzen boten Bernhard Straihammer und Günther Leister überragende Leistungen. Hannes Schöfnagl und ich waren mit den Ergebnissen recht zufrieden.

Die 3. Halbzeit spielte sich beim Heurigen ab. Pauli unterhielt - wie es seinem Naturell entspricht - die ganze Runde. Vom Gruppenreferenten Roland erfuhren wir etliche Neuigkeiten, Markus merkte man an, dass er sich bereits wieder in Lassee wohl fühlt und Pepi organisiert bereits für die neue Meisterschaft. Mein besonderer Dank geht an Bernhard Haferl, mit dem ich gemeinsam dieses Freundschaftsspiel organisierte.

 

Meine Gedanken:

  1. Gruppensitzung am Montag, 3. Juli in Reyersdorf. Diese sind für alle Interessierten sehr empfehlenswert. Die Gruppensitzungen waren in den letzten Jahren immer  informativ und somit besonders für die Mannschaftsführer sehr interessant.
  2. Die Sommermonate sollten mehr für Freundschaftsspiele genützt  werden. Stressfrei und in guter Atmosphäre lernt man Tischtennis sowie die Tischtenniskameraden von der besten Seite kennen.